Kontakte werden nachverfolgt

Außer beim Einkaufen werden Kontaktdaten erhoben. Dazu gehören Name und Vorname, Wohnanschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse Zeitraum des Kontakts, des Besuchs oder der Teilnahme. Damit sollen Infektionsketten schnellstmöglich nachverfolgt werden können und Betroffene zügig vom Gesundheitsamt informiert werden können. Besucher und Teilnehmer müssen vollständige Angaben hinterlassen.

Nutzung von Totenhallen/Trauerhallen

Beerdigungen und die damit verbundenen Nutzungen der Trauerhallen (Niederlichtenau, Ottendorf) sind weiterhin erlaubt. Dennoch sollte jeder eigenverantwortlich den vorgeschriebenen Abstand zu den anderen Personen einhalten.
 
Nach Coronaschutzverordnung sind ab dem 01.12.20 nur der engste Familienkreis mit bis zu 25 Personen unter Einhaltung von Masken -bzw. Abstandsregelungen zulässig.