Sommerbad Garnsdorf

Idyllisch am Rande des Chemnitztales gelegen, bettet sich das Sommerbad Garnsdorf in die ländliche Umgebung ein. Es erwartet Sie ein solarbeheiztes 25m Becken mit Riesenwasserrutsche und Wasserspiel. Ein separates Kinderbecken, ein Nichtschwimmerbereich und ein Abenteuerspielplatz bieten für jeden etwas. Eine große Liegewiese lädt zum Erholen ein. Tischtennis, moderne Umkleidebereiche und ein Kiosk runden das Angebot ab. 

Durchschnittlich besuchen unser Sommerbad jedes Jahr 17.500 Gäste. Zwischen Mai und September können wir auf rund 120 Badetage mit richtig schönem Wetter hoffen.

Zurzeit befindet sich das Bad im Winterschlaf. Die neue Saison planen wir bei entsprechendem Wetter vom 13.05.2017 bis zum 17.09.2017. Den Eröffnungstag und die Öffnungszeiten geben rechtzeitig bekannt.

Sommerbad Garnsdorf

beheiztes Becken im Sommerbad Garnsdorf
beheiztes Becken im Sommerbad Garnsdorf

Idyllisch am Rande des Chemnitztales gelegen, bettet sich das Sommerbad Garnsdorf in die ländliche Umgebung ein. Es erwartet Sie ein solarbeheiztes 25m Becken mit Riesenwasserrutsche und Wasserspiel. Ein separates Kinderbecken, ein Nichtschwimmerbereich und ein Abenteuerspielplatz bieten für jeden etwas. Eine große Liegewiese lädt zum Erholen ein. Tischtennis, moderne Umkleidebereiche und ein Kiosk runden das Angebot ab. 

Durchschnittlich besuchen unser Sommerbad jedes Jahr 17.500 Gäste. Zwischen Mai und September können wir auf rund 120 Badetage mit richtig schönem Wetter hoffen.

Öffnungszeiten

Monat Wochentage Öffnungszeiten
Mitte Mai bis Mitte Juni Montag - Sonntag 10.00 - 19.00
Mitte Juni bis Ende August Montag - Freitag
Samstag
Sonntag/Feiertag
09.00 - 20.00
10.00 - 20.00
09.00 - 19.00
Anfang September bis Mitte September Montag - Sonntag 11.00 - 18.00

Wetterabhängig können die Öffnungszeiten des Bades eingeschränkt bzw. auch verlängert werden. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich unter der Telefonnummer 037208 / 2310 (täglich aktuelle Bandansage).

Anreise

Garnsdorfer Hauptstraße 104d
OT Garnsdorf
09244 Lichtenau

Ansprechpartner

Stephan Kern und Oliver Hellmich
Tel: 03 72 08 - 23 10

Eintrittspreise

Tageskarte Erwachsene

3,00 €

 
Tageskarte Kinder

2,00 €

 
Feierabendkarte
(2 h vor Badschließung)

1,50 €

 
Familientageskarte
(2 Erw. mit bis zu 3 Kindern)

7,50 €

 
Zehnerkarte Erwachsene

27,00 €

 
Zehnerkarte Kinder

14,00 €

 
Saisonkarte Erwachsene

50,00 €

 
Saisonkarte Kinder

30,00 €

 
Gruppenkarte Kinder (ab 8 Kinder)

0,70 €

 
Aufsichtsperson

1,50 €

 

Die aktuelle Gebührensatzung für das Sommerbad finden Sie hier.

Geschichte des Bades

Das Garnsdorfer Bad hat bereits eine lange Tradition. 1925 erwarb der Turnverein "Vater Jahn" ein Grundstück, auf dem sich ein Teich befand. In schwerer ehrenamtlicher Arbeit durch Mitglieder der verschiedensten Vereine wurde in den Jahren von 1925 bis 1929 eines der schönsten Bäder der Umgebung geschaffen. Bis in die Kriegsjahre des 2. Weltkrieges war das Bad noch in Betrieb, konnte jedoch nach 1945 nicht mehr unterhalten werden. Erst in den Jahren 1955 und 1956 wurde durch viele freiwillige Helfer das Badbecken massiv ausgebaut. Mittel aus dem Haushalt der Gemeinde, Materialspenden und Fuhrleistungen von Bauern ermöglichten die Wiedereröffnung im Jahre 1956.

Aus alten Fertigteilgaragen konnten 1971 neue Umkleidekabinen gebaut werden. Jeweils vor der neuen Badesaison waren die Mitglieder aller Vereine und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in die Reinigungs- und Ausbesserungsarbeiten einbezogen.

In den Jahren 1984 bis 1988 bewältigte eine damals sogenannte Feierabendbrigade mit drei Mann wieder aufwendige Sanierungs- und Umbaumaßnahmen und 1989 konnte man erneut in die Fluten springen.

Die strengen Verordnungen über Schwimm- und Badbeckenwasser nach der Wende brachten die Notwendigkeit einer erneuten Sanierung oder die Schließung des Sommerbades mit sich.

Von den ehemaligen Gemeinden Auerswalde und Garnsdorf wurde eigens für dieses Vorhaben ein Zweckverband gegründet und somit begannen Ende des Jahres 1992 die Planungsarbeiten.

Ein Jahr später, 1993, war der Start des bis dahin größten Investitionsvorhabens - der komplette Neubau des ehemaligen Sommerbades Garnsdorf zu einem modernen Erlebnisbad mit einem Freizeitcenter. Das "Haus des Gastes" beherbergt eine ganzjährig geöffnete Gaststätte mit zwei Bundeskegelbahnen, einen Billardraum und ein Lesecafé. Seit 1996 gehört zu dieser Freizeitanlage ein Abenteuerspielplatz, der auch außerhalb der Badesaison von unseren Kindern genutzt werden kann. In das Gesamtobjekt wurden bis zum Abschluss der Baumaßnahmen inklusive gewährter Fördermittel rund sechs Millionen DM investiert. Nach nur knapp zweijähriger Bauzeit konnte am 10. September 1994 die fertige Freizeitanlage feierlich eröffnet werden. Im Jahr 2011 wurde das Bad um eine Solarheizung ergänzt. Seither herrschen hier die höchsten Wassertemperaturen der Umgebung.