An alle Eltern, Großeltern und Kinder

Regelbetrieb in der Kita Oberlichtenau

Aus der Kontaktnachverfolgung und der Testung des Personals haben sich keine Anhaltspunkte für weitere Einschränkungen ergeben. Es sind keine neuen Fälle bekannt geworden. Nach Ablauf der Quarantäne können ab Donnerstag, dem 29.10.20 alle Kinder wieder in der Kita "Zwergenland" im OT Oberlichtenau betreut werden. Es findet wieder Regelbetrieb statt.



Empfehlung zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in der Kindertagesbetreuung und in Schulen

Hygienekonzept der Grundschule Auerswalde

CORONA-Schutzmaßnahmen/Hygienekonzept 

Hygienekonzept der Grundschule Niederlichtenau

CORONA-Schutzmaßnahmen/Hygienekonzept 

Hygienekonzept der Kindertageseinrichtungen

CORONA-Schutzmaßnahmen/Hygienekonzept der Kindertagesstätten der Gemeine Lichtenau

Verpflichtende Infektionsschutzmaßnahmen für Abholberechtigte

Gültigkeit bis 21.02.2021

Gesundheitsbestätigung

Zur Vorlage in der Einrichtung

Neue Allgemeinverfügung Kitas und Schulen ab 13.08.2020

Das Kultusministerium hat am 13. August 2020 die neue Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas bekannt gegeben. Sie tritt am 31. August 2020 in Kraft und läuft am 21. Februar 2021 aus. Grundlegende Änderungen finden nicht statt. Die Gesundheitsbescheinigung bleibt für Kindergärten und Kinerkrippen bis zum 21.02.2021 bestehen. (Quelle: www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen)

 

In der nachfolgenden Medieninformation des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus erhalten Eltern weitere Informationen.

Neue Allgemeinverfügung Kitas und Schulen ab 18.07.2020

Das Kultusministerium hat am 14. Juli 2020 die neue Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas bekannt gegeben. Sie tritt am 18. Juli 2020 in Kraft und läuft am 30. August 2020 aus. Grundlegende Änderungen finden nicht statt. Die Gesundheitsbescheinigung bleibt bis zum 30. August bestehen. (Quelle: www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen)

 

In der nachfolgenden Medieninformation des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus erhalten Eltern weitere Informationen.

Kinderbetreuung in Krippen und Kitas ab Montag, dem 29.06.2020

Sehr geehrte Eltern,


ab Montag, dem  29.06.2020 werden unsere Kindertagesstätten in den Regelbetrieb innerhalb der Einrichtung wechseln. In allen Kindertagesstätten werden dann wieder die Regelöffnungszeiten von 06:00 bis 16:30 Uhr bzw. 17:00 Uhr gelten.
Die Einhaltung der bisherigen Hygienevorschriften, insbesondere die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung und das Abstandsgebot gelten für Eltern und Besucher der Einrichtungen auch weiterhin.
Ebenfalls muss weiterhin die „Gesundheitsbestätigung“ abgegeben werden. Dafür wird es in den nächsten Tagen ein neues Formular geben. Die Bestätigung erfolgt nur noch für das Kind und nicht mehr für die weiteren dem Hausstand angehörigen Personen.


Für die Horteinrichtungen wird ein Wechsel in den Regelbetrieb innerhalb jeder Einrichtung voraussichtlich mit Beginn der Sommerferien erfolgen. Wir bieten eine abwechslungsreiche Ferienbetreuung an.

Neue Allgemeinverfügung Kitas und Schulen ab 29.06.2020

Ab dem 29. Juni 2020 besteht für Kinderkrippen, Kindergärten und die Kindertagespflege wieder die Möglichkeit, zum Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen zurückzukehren. Mit der neuen Allgemeinverfügung vom 23. Juni 2020 zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen können in den Kindertageseinrichtungen wieder Veranstaltungen wie etwa Elternabende, Konferenzen, Elterngespräche oder Gremiensitzungen unter Einhaltung allgemeiner Hygieneregeln und Abstandsgebote durchgeführt werden. Bis zu den Sommerferien gilt der eingeschränkte Regelbetrieb weiterhin für Grundschulen, Horte und weiterführende Schulen.

Zahlung Elternbeiträge von März bis Mai 2020

Sehr geehrte Eltern,

für die Erhebung von Elternbeiträgen für den Zeitraum der Schließung der Kindertagesstätten auf Grund der  Corona-Pandemie hat die Gemeinde Lichtenau eine endgültige Festlegung zur Regelung der Elternbeiträge unter Berücksichtigung der Vorgaben der Sächsischen Staatsregierung und des Sächsischen Städte- und Gemeindetages getroffen.
Für alle Eltern gilt, dass für den Zeitraum vom 18.03.2020 bis 17.04.2020 keine Beiträge erhoben werden, unabhängig von der Inanspruchnahme einer Notbetreuung. Dieser Zeitraum beträgt genau einen Monat. Er ist bereits durch die Nichterhebung bzw. Rückzahlung der Aprilbeiträge abgegolten.

Für den Zeitraum vom 18.04.2020 bis 17.05.2020 werden Beiträge wie folgt erhoben:

- Für Eltern, die in diesem Zeitraum die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, wird der Beitrag tageweise nach Maßgabe des bestehenden Betreuungsvertrages berechnet. Der tatsächlich genutzte Stundenumfang innerhalb der Notbetreuung wird dabei nicht zu Grunde gelegt. Tage, an denen keine Notbetreuung erfolgte, werden nicht berechnet.

- Für Eltern, die keine Notbetreuung nutzen konnten, werden keine Beiträge erhoben.

- Für Eltern, deren Kinder den Schulhort besuchen und in der 4. Klasse sind, begann die Regelbetreuung bereits ab 06.05.2020. Damit wird ab diesem Tag auch wieder der reguläre Beitrag nach Betreuungsvertrag erhoben.

- Für Eltern, deren Kinder bei Kindertagespflegepersonen betreut werden, begann die Regelbetreuung bereits ab 04.05.2020. Damit wird ab diesem Tag auch wieder der reguläre Beitrag nach Betreuungsvertrag erhoben.

- Für alle anderen Eltern begann die eingeschränkte Regelbetreuung ab 18.05.2020. Damit wird ab diesem Tag auch wieder der reguläre Beitrag erhoben.

Entsprechende Änderungsbescheide gehen Ihnen noch zu. Wir bitten um ein wenig Geduld. Sollte es zu weiteren landeseinheitlichen Veränderungen kommen, werden wir diese für alle auch online veröffentlichen.

Henry Winkler
Verwaltung Kindertagesstätten

Elterbriefe der Gemeinde, Kitas und der Grundschulen

Liebe Eltern,

ab kommenden Montag dürfen Kinder aus Kitas, Grundschulen und weiteren Klassenstufen unter Einhaltung strenger Hygieneregeln in ihren gewohnten Alltag zurückkehren.

Im Elternbrief der Gemeinde Lichtenau informieren wir Sie allgemein über den eingeschränkten Regelbetrieb ab Montag, dem 18.05.2020 in Lichtenauer Kitas und Grundschulen.

Hier finden Sie auch Informationen der Kita Zwergenland sowie der Grundschulen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Einrichtungsleiter.

Neue Allgemeinverfügung Kitas und Schulen

Ein eingeschränkter Regelbetrieb von Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung ist ab dem 18. Mai 2020 wieder möglich. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat das sächsische Kabinett am 12. Mai 2020 beschlossen. Danach ist der Besuch von Schulen einschließlich Schulen des zweiten Bildungsweges unter Beachtung strenger Hygieneregeln gestattet. Der Betreuungsanspruch gegenüber Kindertagesstätten und der Kindertagespflege besteht im Rahmen der Betreuungsverträge uneingeschränkt. Stehen jedoch Personal oder Räumlichkeiten nicht im erforderlichen Umfang zur Verfügung, kann der Einrichtungsbetrieb durch Verringerung der Betreuungszeiten eingeschränkt werden.

Öffnung aller Kindereinrichtungen und Grundschulen ab 18. Mai 2020

Ab 18. Mai 2020 sind alle Kindertageseinrichtungen unter Einhaltung weitreichender und strenger hygienischer Maßnahmen und einem Konzept der ,,festen Gruppen" für alle Kinder im eingeschränkten Regelbetrieb wieder geöffnet. Ebenso werden alle Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 wieder in der Schule unterrichtet. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass die hierfür notwendigen und umfangreichen Voraussetzungen einer gewissen Vorbereitungszeit bedürfen. Im Wochenverlauf werden Sie weiter auf dieser Seite informieren.

Elternbrief des SMK

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat einen Elternbrief zur Öffnung der Kindereinrichtungen ab 18.05.2020 erstellt.

Spielplatznutzung in der Gemeinde

Ab Mitte der Woche werden die öffentlichen Spielplätze der Gemeinde Lichtenau unter Auflagen, gemäß „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO" sowie der "Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus" vom 4. Mai 2020 wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die Beschilderungen!

Ab 04. Mai 2020: Neue Allgemeinverfügung für eingeschränkten Schulbetrieb

Für den Schulbetrieb und die Kindertagesbetreuung in Sachsen hat die Staatsregierung am 30. April 2020 eine neue Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt beschlossen. Danach sind Betreuungsangebote in der Kindertagespflege ab dem 4. Mai 2020 wieder möglich. Zudem können nicht nur die Schüler der Abschlussklassen, sondern nun auch die Schüler aller Vorabschlussklassen der Gymnasien, Abendgymnasien und Kollegs, Berufsbildenden Schulen, Oberschulen und Förderschulen ab dem 6. Mai 2020 wieder ihre Schulen besuchen. Ebenfalls geöffnet werden die 4. Klassen an Grund- und Förderschulen. Die neue Allgemeinverfügung tritt hinsichtlich der Anspruchsberechtigung für die Notbetreuung am 4. Mai 2020, hinsichtlich der erweiterten schulischen Unterrichtung am 6. Mai 2020 in Kraft.
 
 

Aktuelles zur Elternbeitragsregelung

Für Eltern, die derzeit keine Betreuungsangebote in Kindertageseinrichtungen, Orten
der Kindertagespflege oder Horten nutzen können, fallen bis 24. Mai 2020 auch
keine Beiträge an. Nur wer die Notbetreuung für systemrelevante Berufe nutzt,
entrichtet dafür auch die entsprechenden Elternbeiträge.

Quelle: Pressemitteilung des SMF vom 01.05.2020

Entschädigung Verdienstausfall bei Kinderbetreuung

Die Landesdirektion Sachsen nimmt ab dem 31. März 2020 Anträge auf Entschädigung wegen Verdienstausfall entgegen, wenn die Kinderbetreuungseinrichtung oder Schule wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde. Die Entschädigung wird gewährt, wenn die Sorgeberechtigten ihrer Tätigkeit infolge der Schließung nicht weiter nachgehen konnten und für die Kinder eine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit nicht verfügbar ist.

Weitere Informationen inklusive Antragsformulare finden Sie auf der Internetseite der Landesdirektion unter www.lds.sachsen.de